Meine 10 schönsten Orte der Welt

Was sind für mich persönlich die 10 schönsten Orte der Welt?

Momentan geht es fast jedem auf der Welt so, egal ob reiselustig oder lieber daheim bleibend, wir dürfen alle wegen der Corona-Krise nicht reisen. Da mir das schon sehr schwerfällt, möchte ich euch meine 10 schönsten Orte der Welt zeigen. Wer mag ist herzlich eingeladen, seine Sehnsuchtsorte unten in den Kommentaren vorzustellen.

Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung, da Namensnennung und Affiliate Links.

Antarktis

Diese Reise ans südlichste Ende der Welt war für mich der absolut beeindruckendste Ort der Welt! Diese unglaubliche Abgeschiedenheit und Unzugänglichkeit. Und trotzdem gibt es einige Menschen, die nicht nur den arktischen Sommer (in unserem Winter) dort auf den Forschungsstationen verbringen, sondern auch den Winter. Mit monatelanger Dunkelheit, unglaublichen Stürmen und Kälte.

Eisberge in der Antarktis

Das habe ich dort natürlich nicht erlebt. Wir waren am Anfang des Sommers da, so dass die Sonne fast 24 Stunden schien und die Artenvielfalt uns schier den Atem geraubt hat. Verschiedene Pinguinarten, Wedell-Robben, Seeleoparden und verschiedene Vogelarten, immer voran die Raubmöwen, bevölkern die Küste und ziehen zum Teil dort ihre Jungen auf. Gänzlich ohne Scheu vor uns Menschen.

Dann das Leben unter Wasser. Verschiedene Walarten, die schon recht früh im Sommer dort sind, um sich mit Krill und Fischen den Bauch so voll es geht zu füllen, ehe sie nach einigen Monaten wieder gen Norden schwimmen, um dort im wärmeren Wasser ihre Jungen zur Welt zu bringen.

Was aber so unglaublich beeindruckend ist, sind die teilweise unfassbar großen Eisberge, die in allen Blau-und Weißtönen erstrahlen, wenn die Sonnenstrahlen sie treffen.

Namibia

So ganz anders ist dieses weite und meist menschenleere Land im Westen von Afrika. Über viele Monate staubtrocken, alles Leben dort, Menschen, Tiere, Pflanzen wartet auf die Regenzeit, die hoffentlich eintrifft.

Die Etoshapfanne im Norden des Landes, ein riesiges Naturschutzgebiet, das vor langer Zeit ein großer See war und nun eine Salzpfanne, beherbergt nicht nur die größten Landtiere der Erde, sondern auch riesige Herden von Antilopen und Zebras. Löwen und Geparden, Strauße, Chamäleons, Hyänen, eigentlich fast jede Tierart, die einem so einfällt, wenn man an Afrika denkt.

die Erongo Berge in Namibia

An den Wasserlöchern versammeln sie sich, denn das kostbare Wasser brauchen sie alle.

Fährt man durch das Land, beeindruckt die unendliche Weite, die sich in der Abendsonne rot färbenden Berge und die Stille.

Namibia ist für mich unbedingt einer der schönsten Orte der Welt.

Alaska / Yukon

Auch wieder so eine Region der Welt, die einsamer und faszinierender kaum sein kann. Unendliche Wälder, teilweise aber auch von den immer wieder entstehenden Feuern verkohlt und unwirklich. Ganz viel Wasser, angefangen von kleinen Tümpeln, über Bäche und reißende Flüsse. Dazu hohe Berge mit Schnee und Gletschern.

der Mt. Denali in Alaska

Straßen, die schnurgerade durch eine Landschaft führen und nicht enden wollen. Dabei kein anderes Auto unterwegs. Bären, die am Straßenrand nach Beeren suchen. Riesige Elche, Baumstachler, Coyoten. All diese Tiere und noch mehr haben wir auf unseren Reisen dorthin schon beobachten dürfen. Und immer wieder die majestätischen Weißkopfseeadler.

Eigentlich soll in diesem Juni unsere vierte Reise in den Norden von Kanada und der USA stattfinden. Aber wie es aussieht, müssen wir ein weiteres Jahr von diesem auch schönsten Ort der Welt träumen.

Island

Ja, schon wieder einer der schönsten Orte der Welt, der abseits der üblichen Touristenpfade liegt.

Bisher konnte ich nur ein bisschen die Küstenregion bei zwei Besuchen erkunden, aber was ich dort schon sehen konnte, hat mich stark beeindruckt. Besonders interessant finde ich, dass Island auf zwei Kontinentalplatten liegt. Auf der nordamerikanischen und der europäischen Kontinentalplatte nämlich, die Jahr für Jahr ein winziges Stück auseinanderdriften.

Gulfoss Wasserfall

Die frühen Siedler haben alle dort wachsenden Bäume abgeholzt, so dass die Landschaft, dort wo man jetzt nicht versucht aufzuforsten, sehr karg wirkt. Viel Einsamkeit ist hier möglich, wenn man sich nicht gerade am bekanntesten Wasserfall, dem Gulfoss zu den anderen Touristen gesellt oder die Naturgewalt am regelmäßig ausbrechenden Strokkur Geysir bestaunt.

Peru

Auch wieder einer der 10 schönsten Orte der Welt für mich. In Lima, voll mit Menschen, Autos und Getöse. In den Anden menschenleer. Vicunas, die streng geschützt sind und die teuerste Wolle der Welt geben (nicht ganz freiwillig, man muss sie einfangen und darf nur alle paar Jahre ein wenig scheren, sonst erfrieren sie in den strengen Wintern).

eine Mauer in Machu Picchu

Und wer denkt nicht an Machu Picchu, dieser geheimnisvollen Inkastadt aus dem 15. Jahrhundert, weit oben in den unzugänglichen Bergen. Häufig in Regenwolken gehüllt. Unglaublich, wie die Inkas damals diese ungeheuren Steinblöcke verarbeiten konnten.

Ägypten

Das Land am Nil ist definitiv einer der schönsten Orte der Welt. Schon als kleines Mädchen von neun Jahren habe ich mir zu Weihnachten das Buch „Götter, Gräber und Gelehrte“ gewünscht und verschlungen, immer wieder. Seitdem ist noch viel mehr entdeckt und ans Tageslicht gekommen. Einiges hat die neueste Forschung vielleicht auch widerlegt.

Stele mit ägyptischen Hieroglyphen

Geblieben sind aber auf jeden Fall die wunderschönen (Grab-)Bauten, Tempel mit ihren unzähligen Inschriften und eines der Weltwunder der Antike, die Pyramiden von Gizeh. Bei meinem ersten Besuch dort, 1989, konnte ich sogar noch in das Innere einer der Pyramiden. Beängstigend und beklemmend, wenn man an die tausenden von Tonnen Gestein denkt, die Menschen dort aufschichtet haben und die über den Gängen lasten.

Rajasthan / Indien

Ein riesiges Land, teilweise menschenleer, teilweise voll von Menschen, Tieren, Autos und Zweirädern, alles wuselt durcheinander. Ich bin immer wieder erstaunt, dass es in den Großstädten dort nicht zu viel mehr Unfällen kommt.

Straßenszene in Indien

Warum gehört dieses Land für mich zu einem der 10 schönsten Orte auf der Welt? Nicht nur, weil es dort unglaublich viele faszinierende Bauwerke gibt. Vor allem haben mich dort die Frauen begeistert. Ihre bunten Saris und die meist sehr anmutige Art, wie sie sich in ihnen bewegen. Ich hatte das Gefühl, dass ich nie auch nur zwei gleiche Saris gesehen habe und das bei der unvorstellbar großen Zahl von Menschen. Oft genug wollten sie sich unbedingt von und teilweise auch mit uns fotografieren lassen.

New York

Alle paar Jahre besuche ich auch New York. Für viele gehört diese Millionenmetropole zu den schönsten Orten der Welt. Für mich hat sie auf jeden Fall die schönste Skyline, obwohl Shanghai da ganz schön aufholt.

In dieser Stadt kann man sich verlieren und unter tausenden von Menschen auf der Straße ganz einsam sein. Und dann kommt jemand, der sieht, dass man etwas verloren aussieht oder sich versucht zu orientieren und fragt dich, ob er helfen kann. Auch das ist New York.

Skyline von New York

Durch die Straßenschluchten zu laufen, genieße ich! Ich mag diese gigantische Architektur und meist schaue ich nach oben oder auch gern von oben runter, wenn ich auf einer der Aussichtsplattformen stehe.

New York, die Stadt, die gerade so viel durchmachen muss, die Straßen menschenleer, weil das Virus auch hier alles zum Erliegen bringt. Hoffentlich hat der Spuk für alle Menschen auf der Erde bald ein Ende…

Malediven

Nie wollte ich wirklich hier her. Warum nicht? Ich dachte ich langweile mich auf diesen winzigen Eilanden zu Tode. Dann wollte es ein Zufall und ein billiges Flugticket so. Und nun gehört die Inselgruppe im Indischen Ozean definitiv für mich zu einem der 10 schönsten Orte der Welt.

Unglaublich nette Menschen leben hier. Von oben aus dem Flugzeug sehen die Inseln noch fragiler aus, als sie es von unten wirklich sind.

ein Malediven Atoll von oben

Vor allem hat mich die Unterwasserwelt fasziniert. Tauchen kann ich nicht, aber ich habe jeden Tag stundenlang geschnorchelt. Die bunten Fische und Korallen schon unmittelbar in Ufernähe sehen zu können ist einfach toll! Zu wissen, dass es diese Inseln vielleicht in 200 Jahren nicht mehr gibt, weil der Klimawandel und das Abschmelzen der Pole den Wasserspiegel um einige Meter hebt, lässt mich inständig hoffen, dass es noch eine Umkehr dafür gibt.

Und last but not least meine Heimatstadt

Lüneburg

Erst seit wir von hier weggezogen sind, merke ich, wie sie mir doch fehlt. Immer wenn ich dort meinen Sohn und seine Familie besuche, mache ich wieder Fotos.

Von der Altstadt und von den Häusern, die teilweise 500 Jahre alt sind, die Kirchen noch älter und alles liebevoll restauriert. Gegründet wurde die Stadt schon vor über 1000 Jahren, weil man hier eine Solequelle fand. Salz war ein kostbares und hochgeschätztes Handelsgut im Mittelalter. Schnell wurde die Stadt reich und trat der Hanse bei.

Auf kleinen Booten, den sogenannten Salzewern, wurde das Salz auf der Ilmenau abtransportiert, um auf der Ostsee verschifft zu werden.

der Lüneburger Stintmarkt

Nun hast du gelesen, was bisher meine 10 schönsten Orte auf der Welt gewesen sind. Vielleicht muss ich die Liste in ein paar Jahren ändern oder einfach verlängern. Ich hoffe sehr, dass wir alle bald wieder reisen dürfen, um jeder für sich, seinen schönsten Ort auf der Welt, ausfindig zu machen.

Ganz bewusst habe ich bei diesen Fotos von mir auf die allgegenwärtigen Highlights aus diesen Ländern verzichtet und versucht, ein paar Bilder zu zeigen, die vielleicht nicht jeder schon kennt.

Und weil es so viele wunderschöne Orte auf der Welt gibt, hat meine Bloggerkollegin Christina von „CitySeaCountry“ zu einer Blogparade zu den schönsten Orten der Welt aufgerufen. Wenn du neugierig bist, schau doch einfach hier einmal vorbei.

Ich freue mich schon von deinen schönsten Orten der Welt in den Kommentaren zu lesen!

indische Dame

Noch mehr Bilder, Infos und Neuigkeiten findest du wie immer auf Facebook, Pinterest, Instagram und TripAdvisor. Gibst du mir dein „like“, wirst du als erstes informiert.

Möchtest du noch mehr über meine Reisen erfahren? Das würde mich sehr freuen! Folge mir einfach auf meiner Facebook Seite. Über dein „like“ freue ich mich!

Neueste Kommentare

18 Kommentare

  1. 13. Juni 2020
    Antworten

    Liebe Gabriela!

    Da hast du ja mal eine wunderbare Liste an tollen Reisezielen zusammengestellt! Sobald Corona es wieder zulässt muss ich das eine oder andere besuchen!

    Viele Grüße,
    Oliver

    • 13. Juni 2020
      Antworten

      Hallo Oliver,
      es gibt so viele fantastische Orte auf der Welt. Viel Spaß, wenn es bei dir wieder los geht!
      Liebe Grüße
      Gabriela

  2. Da sind ja spannende Orte dabei. Vor allem Lüneburg hat mich sehr überrascht . Bei Island muss ich uneingeschränkt zustimmen, das gehört auch für mich zu den schönsten Ländern der Welt .

    • 11. Juni 2020
      Antworten

      Liebe Tina,
      na dann hoffe ich, dass dich Lüneburg positiv überrascht hat
      Liebe Grüße
      Gabriela

  3. 28. April 2020
    Antworten

    Hallo Gabriela
    Spannende Auswahl hast du da zusammen getragen. Gut die Hälfte der Ziele würde ich sofort bereisen wollen andere hingegen wie zum Beispiel Indien habe ich nie wirklich in Betracht gezogen. Aber das macht so eine Blogparade mit diesem Thema gerade so interessant.
    Liebe Grüsse Daniel

    • 28. April 2020
      Antworten

      Hallo Daniel,
      das finde ich eben auch so spannend, jeder findet andere Länder, Ziele, Ort schön aus ganz anderen Motiven. Ich bin mal gespannt, was die anderen so schreiben werden.
      Liebe Grüße
      Gabriela

  4. 23. April 2020
    Antworten

    Liebe Susanne,
    schon erstaunlich, wie unterschiedlich man das sieht… die Orte sind wirklich wunderschön, doch ich persönlich würde ganz andere Orte in den Mittelpunkt stellen. Da kann man mal sehen, wie vielfältig die Welt ist… zumal ich mich auch ehrlich gesagt nur schwer entschieden könnte… ich finde, so viele Orte haben so viel Schönheit… hach ja,.. jetzt bekomme ich Fernweh und mag nicht drüber nachdenken, wie lange wir wohl noch warten müssen…
    Liebe Grüße
    Tanja

    • 25. April 2020
      Antworten

      Liebe Tanja,
      ich finde es so faszinierend, dass jeder andere Dinge, Orte, Menschen mag oder eben auch nicht. Das zeigt, wie unterschiedlich wir alle so sind und das ist ja auch richtig gut so.
      Und Schönheit liegt ja bekanntlich im Auge des Betrachters 😉
      Alles Gute für dich und hoffentlich geht es bald wieder los.
      Liebe Grüße
      Gabriela

  5. 22. April 2020
    Antworten

    Liebe Gabriela,

    was für faszinierende Erlebnisse. So hast Du gerade in der jetzigen Zeit einiges wovon Du träumen kannst. Ein paar Ecken kenne ich auch und bin sehr glücklich und dankbar dafür.
    Pass auf Dich auf und sonnige Grüße, Katja

    • 25. April 2020
      Antworten

      Liebe Katja,
      ich bin sehr dankbar, dass ich schon so viele wunderschöne Ecken der Welt sehen durfte. Hoffentlich müssen wir alle nicht mehr zu lange träumen…
      Bleib auch du fit und ganz herzliche Grüße
      Gabriela

  6. 21. April 2020
    Antworten

    Liebe Gabriela,
    der Yukon und Island sind für mich absolute Sehnsuchtsorte und stehen deshalb auch ganz oben auf meiner Reisewunschliste. Deine Zusammenstellung weckt richtiges Fernweh!
    Viele Grüße von Sanne

    • 22. April 2020
      Antworten

      Liebe Sanne!
      Oh ja, auch bei mir sind es Sehnsuchtsorte und eigentlich wollten wir heute in 2 Monaten in den Yukon reisen. Zum vierten Mal dort in die Gegend. Leider glaube ich da momentan nicht mehr dran, aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt…
      Ganz liebe Grüße
      Gabriela

  7. 20. April 2020
    Antworten

    Liebe Gabriela,

    das sind einige meiner Lieblingsziele auch dabei. Die Eisberge – egal ob Arktis oder Antarktis – sind einfach unglaublich schön.
    Ich schaue mal, wie lange die Blogparade noch geht und ob ich da auch noch was zu beitragen kann. Da hätte ich Lust drauf. Aber diese Woche fehlt mir die Zeit.

    Liebe Grüße
    Liane

    • 20. April 2020
      Antworten

      Liebe Liane,
      Grönland fehlt mir noch, da muss ich auch noch hin 😉
      Es wäre doch schön, wenn du auch noch mitmachen könntest. Bin mal gespannt…
      Liebe Grüße
      Gabriela

  8. 20. April 2020
    Antworten

    Deine Beschreibung von der Antarktis hat mir nun tatsächlich große Lust gemacht dort auch einmal hinzureisen. Vor allem diese Abgeschiedenheit und die vielfältige Tierwelt hören sich sehr beeindruckend an.

    In Namibia war ich übrigens auch schon und das Land hat mich auch sehr beeindruckt.

    Liebe Grüße,
    Michaela

    • 20. April 2020
      Antworten

      Liebe Michaela,
      ja, die Antarktis ist ein Traum und wir wollen auch unbedingt noch einmal dahin. Aber es gibt natürlich noch viele andere Orte, die uns reizen.
      Wer weiß, vielleicht sieht meine Liste in 10 Jahren ganz anders aus…
      Liebe Grüße
      Gabriela

  9. 19. April 2020
    Antworten

    Eine sehr faszinierende und breit gefächerte Auswahl, die du da hast. Das gefällt mir sehr gut. Ich muss dazu gestehen, dass ich bisher in keiner deiner genannten Orte war. Dafür stehen die meisten auf meiner Bucketliste, dazu gehören Island, Indien, Antarktis und Namibia. Mein Freund möchte ja unbedingt nach NY. Und in Lüneburg war ich auch nicht, wollte das auch gerne in Angriff nehmen.

    Hab einen schönen Sonntag und herzliche Grüße aus Oldenburg.
    Michelle

    • 19. April 2020
      Antworten

      Liebe Michelle,
      das ist ja das schöne an so einer Blogparade. Man bekommt Inspiration für eigene Reisen.
      Auch dir einen schönen Sonntag und ganz liebe Grüße aus dem Breisgau
      Gabriela

Bitte hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.