Die MSC Meraviglia – ein Familienschiff

Schiffsbesichtigung in Hamburg-Steinwerder

Die MSC Meraviglia ist auf ihrem Weg ins Nordland. Dabei besucht sie für einen Tag Hamburg und ich habe die Gelegenheit genutzt, das Schiff anzuschauen. Natürlich bin ich nicht allein unterwegs, sondern mit einer Gruppe anderer Reiseberater.

Das Kreuzfahrt Terminal in Steinwerder ist leider nicht gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen, um so mehr freue ich mich, dass MSC einen kostenlosen Busshuttle ab dem Hamburger Hauptbahnhof eingerichtet hat.

Kabinen MSC Meraviglia
ein paar Fakten zur MSC Meraviglia

Die Fahrt dauert ca. 20 Minuten, dann steige ich vor dem relativ neuen Terminal aus. Ich denke, es ist nur für ein Schiff z.Z. ausgelegt, denn sonst wird es knapp mit dem Platz.

In der Gruppe geht es dann an Bord. Auf Deck 6 ist heute der Eingang und schon stehe ich unter einem LED-Himmel, der mich stark an die Galleri Vittorio Emanuele II in Mailand erinnert, obwohl dort das verglaste Dach durchsichtig ist. Nach ein paar Minuten ändert sich die Ansicht und dann nochmal und nochmal, das ist schon toll!

LEDS
LED Projektion auf der MSC Meraviglia
MSC Yacht Club

Obwohl dieses Schiff insgesamt für mich eine relativ schöne und nicht so kunterbunte Farbwahl innen hat, gibt es doch recht viel „Blinkblink“- Akzente. Sind doch die Treppen im Atrium aus abertausenden Swarovski-Kristallen zusammen gesetzt, wie auch die Treppe im exklusiven Yacht-Bereich, den wir uns auch anschauen dürfen.

Yacht Club
Eingang zu MSC Meraviglia Yacht club

Die Kabinen und den ganzen Yacht-Bereich kann man nur mit seiner speziell kodierten Karte öffnen. Kaum durchschreite ich die unsichtbare Grenze zwischen Schiffsbereich für alle und Yacht-Bereich habe ich das Gefühl, auch der Teppich ist gleich weicher und ich schwebe ein wenig.

Kabine
MSC Meraviglia Yacht Club Suite

Es gibt die geschmackvolle Top Sail Lounge mit Bar, von der aus man einen fantastischen Blick nach vorn raus über das Meer oder den Hafen genießen kann. Auch an Deck gibt es einen eigenen, ruhigen Bereich mit extra weichen Liegen und einem schönen Pool.

Top Sail Lounge
Top Sail Lounge im Yacht Club der MSC Meraviglia

Dazu gibt es größere Kabinen und das beste, einen Butlerservice! Der Butler bucht Ausflüge, reserviert Tische, packt den Koffer ein-und aus und putzt natürlich auch die Schuhe. Dazu gibt es ein separates Restaurant und auch einen separaten Checkin bei der Einschiffung. All inclusive ist selbstverständlich hier und Trinkgelder werden nicht erwartet, aber sicher gern genommen…

MSC Meraviglia Sonnendeck
das Pooldeck des Yacht Clubs
Kabinenvielfalt auf der MSC Meraviglia

Auch die „normalen“ Kabinen haben mich überzeugt. Sicher habe ich schon größere auf anderen Schiffen gesehen, aber sie sind hübsch eingerichtet, die Farben eher gedeckt und es gibt keinen für mich sichtbaren Unterschied zwischen Innen-Außen oder  Balkonkabine, außer natürlich der Lage auf dem Schiff.

MSC Meraviglia Kabine
Aurea Kabine

Überzeugt hat mich auch die Maisonette-Kabine, die ich mir anschauen durfte. Unten der große Sitzbereich mit ausziehbarer Couch für die Kids, mit Kaffeemaschine und einem Whirlpool auf der Terrasse. Dazu noch ein Duschbad mit WC. Das gibt es oben auch, aber statt der Dusche dann eine Badewanne. Dazu ein begehbarer Kleiderschrank, der auf der anderen Seite eine Tür zum Flur hat. So können die Bewohner unten oder oben die Kabine betreten.  Das bequeme Doppelbett steht auf der Empore mit einem tollen Blick aufs Meer.

Jacuzzi
Whirlpool auf dem Balkon der Maisonette Kabine auf der MSC Meravilgia
Spaß an Bord

Es gibt diverse Pools auf mehreren Decks, das entspannt den Aufenthalt sicher ein wenig, da die Massen, in Doppelbelegung um 4500 Gäste, aber über 5000, wenn weitere Mitreisende in den 3er oder 4er Kabinen dazu kommen, sich über das ganze Schiff verteilen.

Riesenrutschen
Wasserrutschen und Kletterparcour auf der MSC Meraviglia

Ein großes Rutschenangebot gibt es für alle, die den nassen Spaß mögen, dazu ein Kletterparcour. Cool finde ich die Indoor-Spielewelt, nicht nur für alle Kinderaltersgruppen (viel mit Lego oder Chicco), sondern auch die für die Großen. Ein 4D Kino lockt, eine Bowlingbahn, ein Flugsimulator, Rennwagensimulatoren und sogar ein Multi-Sport-Feld, vom Indoor-Poolbereich ganz abgesehen.

Indoor Fussball
Indoor Sport auf der MSC Meraviglia

Hier ist wirklich an alle Kinder gedacht, auch an die, die längst erwachsen sind 🙂

Infos

Relativ neu ist auch der Checkin gelöst. Jeder identifiziert sich, die Bordkarten liegen dann auf der Kabine bereit. An aufgestellten Automaten kann dann jeder seine EC- oder Kreditkarte selbst einlesen, das erspart viel Zeit.

Es gibt auf den neuesten Schiffen von MSC nun auch eine Art  Armbanduhr, ein Chip, der aufgeladen wird und  so die Türen öffnet, mit dem bezahlt wird und vieles mehr. nach und nach werden die anderen Schiffe nachgerüstet.

Kidsclub
fünf oder sechs Legopuppen am Eingang zum Kidsbereich auf der MSC Meraviglia

Sollte jemand an einem Hotelprogramm, z.B. Hilton oder an den Mitgliederprogrammen der diversen Kreuzfahrtreedereien teilnehmen und gibt dies bei der Buchung gleich an, wird dieser Status bei MSC in den MSC eigenen Status umgerechnet.

Essen an Bord

Verschiedene Restaurants decken sicher jede Geschmacksrichtung ab, wer sie ausprobieren will, sollte ein „Essenspaket“ dazu kaufen, das wird dann billiger, als jedes Aufpreis pflichtige Restaurant einzeln zu bezahlen. Das gilt auch für die diversen Getränkepakete, die man gleich bei der Buchung dazu kaufen sollte, das ist billiger als an Bord. Auch die Ausflüge sollte man lieber schon vorab buchen.

Restaurant
das Hauptrestaurant auf der MSC Meraviglia

Ich habe im Hauptrestaurant zu Mittag gegessen. Es war richtig nett angerichtet und sehr lecker. Die Kellner sind sehr freundlich und aufmerksam. Sehr gestört hat mich allerdings, dass das Tafelwasser, es gibt stilles und mit Kohlensäure, aus Plastik-Einwegflaschen serviert wurde. Ich finde, gerade eine Reederei sollte auf jegliches überflüssige Plastik unbedingt verzichten. Wir wissen ja inzwischen alle um die Problematik in unseren Weltmeeren. Wasser gibt es auch in großen Mehrwegcontainern, da bin ich mir sicher und Strohhalme gibt es auch aus nachwachsenden und kompostierbaren Rohstoffen. Ich konnte leider nicht sehen, ob an den Pools das Geschirr und die Becher aus Mehrwegplastik oder Einweggeschirr besteht, ich hoffe natürlich das erstere.

Unbedingt anschauen sollte sich jeder auch die große Chocolaterie, die sicher die eine oder andere Sünde wert ist. Toll, die sich bewegenden Zahnräder, auch aus Schokolade!

Nun schaut euch einfach noch die Bilder an, mich hat das Schiff als solches schon überzeugt, zum „Erfahren“ muss ich dann wohl irgendwann mal mitfahren. Dann kann ich auch beurteilen, wie sich der internationale Gäste-Mix auf den MSC Schiffen so zusammen setzt.

Mehr von meinen Reisen gibt es wie immer auf Facebook, Instagram, Pinterest und Vero (Gabriela Kern) zu sehen. Ich freue mich auf Kommentare und natürlich vor allem auf ein „like“. Bis dann!

Unterhaltungsangebot
Rennwagensimulator auf der MSC Meraviglia
Bierbar
der Irish Pub auf der MSC Meraviglia
Sektbar
Champagner Bar auf der MSC Meraviglia
Lego
im Lego-Kinderclub auf der MSC Meraviglia
Kreuzfahrttheater
das Theater auf der MSC Meraviglia
Sonnendeck
das Pooldeck auf der MSC Meraviglia
Selfie
Kunst auf der MSC Meraviglia

Möchtest du noch mehr über meine Reisen erfahren? Das würde mich sehr freuen! Folge mir einfach auf meiner Facebook Seite. Über dein „like“ freue ich mich!

Neueste Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar

Bitte hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.