Pannenreicher Weg ins Paradies, 2. Teil

Schaffen wir es heute nach Koh Samui?

Wir wollen für nur 5 Tage nach Koh Samui. Wärme und Ruhe genießen. Eigentlich sollten wir auch schon längst unsere Gartenvilla im Santiburi Beach & Spa bezogen haben, aber… Wir sind immer noch in Bangkok. Warum? Unser Anschlussflug wurde wegen starkem Rauch über der Insel gestrichen.

Kunst im Le Méridien Suvarnabhumi
Kunst im Le Méridien Suvarnabhumi

Immerhin haben wir ein wirklich tolles Übernachtungshotel, das „Le Meridien Suvarnabhumi “ von Bangkok Airways zugewiesen bekommen.
Mit unserer neuen Urlaubsbekanntschaften lassen wir uns das Frühstück schmecken und beschließen nicht frühere zum Flughafen zu fahren, wo wir evtl. standby einen frühen Flug bekommen könnten. Aber eben nur vielleicht. Schließlich wurden alle Fluggäste gestern auf heute umgebucht und die ursprünglichen sind ja auch noch da. Statt dessen genießen wir die Wärme am Pool. Ruhe leider weniger, obwohl das Hotel inmitten eines Golfplatzes liegt, aber ein Trakt des Hotels wird lautstark renoviert. Leider genau der, der sich am Pool anschließt.

Pool
Pool

Da wir um 13 Uhr das Zimmer verlassen müssen, entscheiden wir uns doch für einen früheren Shuttle zum Flughafen. Statt gegen 19 Uhr sind wir schon vor 17 Uhr dort. Wir wollen einchecken. Unser Flug sei auf 21 Uhr verschoben worden… Nein!!! Nicht schon wieder!
Ich bitte die Angestellte zu schauen, ob es nicht einen früheren Flug gäbe, egal wann. Ja, da seien noch 2 Plätze um 18 Uhr. Nehmen wir!
Ich erwarte nun, dass die Umbuchung zügig von statten geht. Weit gefehlt, es dauert und dauert und dauert. Andere Mitarbeiter werden zu Rate gezogen, unsere Mitarbeiterin macht Feierabend, die nächste versucht sich, wendet sich an ihren Vorgesetzten. Auch er hämmert hektisch auf die Tastatur ein.

Brunnen im Le Méridien Suvarnabhumi
Brunnen im Le Méridien Suvarnabhumi

Unsere neuen Bekannten haben längst ihre Bordkarten, allerdings für den verspäteten Flug.
Mittlerweile ist eine halbe Stunde vergangen, wir stehen immer noch am Counter, drei Leute  hämmern auf die Tastaturen ein, die Gesichter werden immer besorgter. Keiner redet mit uns. Die Koffer und wir hätten längst weg sein müssen, die zulässige Checkinzeit von 40  Minuten haben wir schon unterschritten. Sind unsere ursprünglichen Reservierungen nun etwa auch weg?
Mir ist schlecht…
Dann endlich hellen sich die Gesichter auf und wir bekommen unsere Pässe und die Bordkarten. Da steht nun 18.30 Uhr drauf. Auch gut. Wir laufen durch die Kontrollen zum Gate, wieder sind es mehrere Hundert Meter, aber Bewegung ist ja gesund.
Von unseren neuen Bekannten haben wir uns verabschiedet, die zwei wollen in die Lounge der Fluggesellschaft.
An unserem Gate ist nicht viel los, Leute sitzen rum, sollte das Boarding nicht langsam los gehen? Wir setzen uns. Nichts passiert. Ich rufe erstmal das Hotel an, dass der Transfer verschoben wird. Es passiert nichts. Ich sehe eine Angestellte zur Anzeigetafel gehen, sie hat einen Zettel in der Hand. Ich gehe ihr mal hinterher. Die elektronische Anzeige steht noch auf der geplanten Zeit, die ist eh schon nicht mehr einzuhalten.P1160660
Was steht auf dem Zettel, ganz klein geschrieben? 20 Minuten später soll es los gehen. Komisch nur, dass kein Mensch das Flugzeug mit Koffern belädt. Ein Reinigungswagen ist wieder abgefahren, alles ist dunkel draussen.
Plötzlich steht das junge Paar vor uns. Sie seien auf unsere Maschine umgebucht worden, die ursprüngliche fällt nun komplett aus. Man hätte sie in der Lounge kontaktiert.
Ich fasse es nicht. Was wäre passiert, wenn wir 2 Stunden später zum Flughafen gefahren wären? Hätten wir dann noch eine weitere Nacht in Bangkok zubringen müssen?
Immer noch keine Durchsage, am  Flugzeug tut sich nichts. Dafür wird der kleine Zettel korrigiert. Abflug nun eine Stunde später.
Kleine Zettel statt einer Änderung auf der Anzeigetafel?P1160661
Endlich auch eine Durchsage. In 10 min ginge das Boarding los.
Das glaube ich auch erst, als ich sehe, dass die Koffer endlich geladen werden, dann gehen die Türen auf und wir dürfen einsteigen.
Auf dem 45 minütigen Flug gibt es einen vollen Service, mit Essen und Getränken. Das ist bei diesem vollen A319 schon eine beeindruckende Leistung.
Auf Koh Samui erwarten uns offene Wägelchen, die uns vom Rollfeld zum Gepäckband bringen.P1160665
Sind wir wirklich angekommen?
Der Chauffeur unserer Limousine erwartet uns schon mit einem Namensschild und einer kalten Flasche Wasser. Das tut gut. Von der Umgebung sehen wir leider nicht viel, denn es ist ja dunkel.
Im Hotel werden wir mit einem Blumenkränzchen und einem erfrischenden Getränk begrüßt. Die Formalitäten sind schnell erledigt und wir werden zu unserer Gartenvilla geführt.
Nach dieser mit lauter Hindernissen gepflasterten Anreise erscheint mir das hier wirklich wie das Paradies.
Ist das so? Hier erfährt ihr demnächst mehr.


Mehr Bilder und Infos zu aktuellen oder kommenden Reisen gibt es auf meiner Facebook Seite oder auf Instagram. Wir sehen uns dort 👋🏼

Unsere Garten Villa im Santiburi Beach Resort & Spa
Unsere Garten Villa im Santiburi Beach Resort & Spa

Möchtest du noch mehr über meine Reisen erfahren? Das würde mich sehr freuen! Folge mir einfach auf meiner Facebook Seite. Über dein „like“ freue ich mich!

Neueste Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar

Kommentar verfassen