Liebliche Landschaft am Li-Fluss

Von Guilin zur Fahrt auf dem Li Fluss

Wir kommen am späten Nachmittag mit dem Flugzeug aus Kunming in Guilin an. (To the English blog.)Hier ist es sehr warm, die Luftfeuchtigkeit sehr hoch. Es regnet im Juni häufig, aber wir kommen im Trockenen an.

Die Fahrt vom Flughafen in die Innenstadt dauert nicht lang.

Park Hotel Guilin
Park Hotel Guilin

Schon vom Flugzeug aus habe ich die unvergleichliche Karstlandschaft sehen können. Kegelförmige Berge, meist mit viel Grünzeug bewachsen, erheben sich in kurzen Abständen aus der ansonsten eher flachen Landschaft.

Essen auf dem Li-Fluss
Essen auf dem Li-Fluss

Diese Hügel finden sich auch in der Stadt selbst. Die Stadt schlängelt sich um die Berge herum. Es ist ein sonderbarer Anblick, viele der Berge verschwinden im Dunst der feuchten Luft und der bald untergehenden Sonne.

Guilin ist bekannt für seine Reisnudeln, die wir natürlich auch versuchen müssen. Also ziehen wir nach einer kurzen Pause los und lassen uns diese lokale Spezialität für wenig Geld in einer Garküche schmecken.

der Li-Fluss
der Li-Fluss

Nach einer ruhigen Nacht im Park Hotel, das ein gutes Feng Shui hat, da hinter dem Hotel ein Berg Schutz bietet und davor ein kleiner Fluss fließt, verlassen wir Guilin und fahren ca. 30 Minuten  bis zur Anlegestelle des Ausflugsbootes. Es wird uns in etwa dreieinhalb Stunden in den kleinen Ort Yangshuo bringen. Die Fahrzeit richtet sich nach dem Wasserstand des Flusses. In der vergangenen Woche war eine Fahrt nicht möglich, da der Fluss aufgrund heftiger Regenfälle extremes Hochwasser führte.

auf dem Li-fluss
auf dem Li-Fluss

Heute ist es aber ok und die Fahrt beginnt. Das Boot hat drei Etagen, ganz oben ist ein Aussichtsdeck, das natürlich innerhalb kürzester Zeit mit Touristen besetzt ist. Sie kommen aus vielen Ländern, obwohl in dieser Region Chinas nicht zu viele ausländische Touristen zu finden sind.

Es wird schnell wärmer, auch der leichte Fahrtwind kann die Hitze kaum mildern, dabei ist es noch recht bewölkt. Wie heiss wird es erst bei direkter Sonneneinstrahlung sein? Wahrscheinlich bleiben dann die meisten in den klimatisierten Räumen.

auf dem Li-Fluss
auf dem Li-Fluss

Wir genießen jedenfalls den einmaligen Anblick dieser Karstkegel, durch die wir jetzt fahren. Der Kapitän muss den Fluss schon sehr genau kennen, denn hier gibt es viele Untiefen und das Boot könnte trotz seiner nur 40 cm Tiefgang schnell auf Grund laufen. (Link zu einem kurzen Film.)

Es lohnt sich bei dieser Flussfahrt auf jeden Fall immer wieder den Blick nach hinten zu richten, denn da sehen die Kegelberge gleich ganz anders aus. Auch einige Kormoranfischer sehen wir, viele gibt es davon nicht mehr.

Kormoran-Fischer
Kormoran-Fischer

Immer wieder wechseln sich schroffere Bergkegel mit sanften Tälern ab. Dazwischen sehe ich zwischen der üppig wachsenden Vegetation immer wieder das eine oder andere Dach hervorblitzen. Immer wieder gibt es eine mehr oder weniger große Anlegestelle für die echten Bambusflöße der Einheimischen oder der aus Plastik nachgemachten für die Touristen.

auf dem Li-Fluss
auf dem Li-Fluss

Alles wirkt unglaublich idyllisch und ruhig. Am Ufer und auch auf den immer mal auftauchenden kleineren Inseln sind häufig Arbeiter zu sehen, die den angeschwemmten Müll einsammeln. Das gerade abgelaufene Hochwasser hat vor allem viel Plastikmüll in den Büschen hinterlassen.

Ca. eine halbe Stunde vor dem Ziel ändert sich die Landschaft die Hügel werden wieder weniger steil, dafür runder. Hier kann wieder Obst und Gemüse terrassenförmig angebaut werden.

kurz vor Yangshuo
kurz vor Yangshuo

Da verdunkelt sich der Himmel zusehend. Ich freue mich, dass ich meine Regenjacke mitgenommen habe, denn der Himmel öffnet unvermittelt seine Schleusen und ein heftiger Monsunregen beginnt.

Es hilft nichts, wir müssen von Bord gehen. Innerhalb von Sekunden sind diejenigen vollständig durchnässt, die keinen Regenschutz dabei haben.

Unser Guide schleust uns durch die „Hallo“-Straße. Warum sie so genannt wird wissen wir schon nach den ersten paar Metern. Alle Shopbesitzer grüßen uns mit einem mehr oder weniger lauten „hallohallo“.

Sonnenuntergang in Yangshuo
Sonnenuntergang in Yangshuo

Nach dem Mittagessen gönne ich mir eine Fußmassage, ehe wir abends zu einer über die Landesgrenzen hinweg bekannten Licht-und Folkloreshow starten.

Sie findet im Dunklen auf einem künstlich angelegten See vor der romantischen Karstkegelkulisse statt. Inszeniert hat sie der gleiche Künstler, der auch die Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele in China entworfen hat.

Ein wunderschönes Spektakeln erlebe ich und 2999 andere Zuschauer.

Licht-und Tonshow in Yangshuo
Licht-und Tonshow in Yangshuo

Immer wieder werden nicht nur die Berge in Licht geworfen, sondern auch die 600 Darsteller von verschiedenen ethnischen Minderheiten, die hier ein Geschichte aus ihrem dörflichen Leben nachstellen.

Ein unbedingtes Muss für alle Touristen, die den Weg in dieses eher abgeschiedene Dorf finden.


Mehr zu meinen aktuellen Reisen gibt es auf meiner Facebook Seite und auf Instagram! Über Kommentare freue ich mich besonders!

auf Wiedersehen!
auf Wiedersehen!

Möchtest du noch mehr über meine Reisen erfahren? Das würde mich sehr freuen! Folge mir einfach auf meiner Facebook Seite. Über dein „like“ freue ich mich!

Neueste Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar

Kommentar verfassen