Eichhörnchen, Elster und Erdmännchen

Die Sache mit den Tieren in Sachsen

Alle drei Tiere finden sich im Zoo von Leipzig, wenngleich diese Elster von mir gar nicht gemeint ist.

Weiße Elster in Bad Elster
Weiße Elster in Bad Elster

Dirk, mein Mann und ich verbringen drei Tage in Sachsen. Genauer gesagt in Bad Elster. Aha, daher die Elster. Die fließt als Weiße Elster durch den Ort. Also wieder nicht das Flattertier, obwohl es hier sicher genug Elstern, diesmal der Vogel, gibt.

im Kurpark von Bad Elster
im Kurpark von Bad Elster

Bad Elster ist ein kleiner Kurort im Vogtland, der fast direkt an der Grenze zur Tschechischen Republik. Ich kenne den Ort schon mein Leben lang, da mein Großvater im nächsten Ort, nämlich Adorf lebte und meine Eltern und ich jedes Jahr dort einen Teil des Urlaubs verbrachten.

Adorf im Vogtland
Adorf im Vogtland

Ich erinnere mich noch an die prachtvollen, aber vernachlässigten Villen und das schöne Kurhaus von Bad Elster, vor allem aber an die niedlichen Eichhörnchen, die so zutraulich waren, dass wir sie aus der Hand füttern konnten. Oft war ich nach der Wende nicht mehr hier, ob es die possierlichen Tierchen noch gibt?!

Kurhaus in Bad Elster
Kurhaus in Bad Elster

Ja, es gibt sie! Kaum haben wir unser Appartement am wunderschön angelegten Rosengarten bezogen, rennt uns auch schon eines über den Weg. Es ist rötlich, wie es sich gehört.

Rosengarten in Bad Elster
Rosengarten in Bad Elster

Da das Wetter schön ist, beginnen wir unseren ausgedehnten Spaziergang durch den Ort. Viele der großartigen Villen nehmen nun zahlende Gäste auf. Viele sind wunderschön restauriert und renoviert. Leider stehen dazwischen auch immer noch einige bedauernswerte Häuser, denen man ansieht, dass sie einstmals recht prunkvoll waren. Nun warten sie, dass jemand ihren alten Charme wieder entdeckt.

in Bad Elster
in Bad Elster

Der Ort hat so einige Kliniken und Reha-Zentren. Wir sehen viele Menschen an Krücken laufen, das ist bei den vielen recht steilen Wegen im Ort sicher beschwerlich.

Natur Theater in Bad Elster mit "Ratebild": wer guckt denn da?
Natur Theater in Bad Elster mit „Ratebild“: wer guckt denn da?

Nach überqueren der Weißen Elster, dem Flüsschen das auch durch Bad Elster fließt, gehen wir zum Natur Theater. Wie der Name schon sagt, ein Theater mitten in der Natur und im Wald, nach oben offen, auf „Neuhochdeutsch“ open air. Sogar Chris de Burgh hat hier schon gespielt. Ein schönes Ambiente hat es und ist an einen Hang in den Wald gebaut. Schade, dass wir zu wenig Zeit haben, um hier oder im König Albert Theater eine Aufführung zu besuchen.

Blick über Bad Eslter
Blick über Bad Eslter

Hier läuft uns das zweite Eichhörnchen über den Weg. Oder ist es gar keines? Es ist ganz dunkel und hat einen weißen Bauch. Der buschige Schwanz ist da, die Größe stimmt auch, aber die Farbe? Vielleicht weiß jemand meiner Leser ja was ich da gesehen habe, dann freue ich mich über eine Aufklärung!

Da jeder, der hier wohnt, auch eine Kurtaxe zahlen muss, besuchen wir einfach mal die Heilquellen in Bad Elster. Mit der Kurkarte ist der Genuss des Heilwassers kostenlos. Es gibt verschiedene Quellen mit unterschiedlichen Mineralstoffen.

Marienquelle in Bad Elster
Marienquelle in Bad Elster

Viele gut ausgeschilderte Wanderwege beginnen hier und wer noch ein wenig mehr über das Vogtland erfahren möchte, kann im Nachbarort Adorf das „Klein Vogtland“ besuchen.

Die zwei Tage hier gehen mit Verwandten und Freunden besuchen schnell vorbei. Das Wetter ist aber so schön, dass wir beschließen einen kleinen Umweg zu machen und dem Zoo in Leipzig einen Besuch abzustatten.

im Kurpark von Bad Elster
im Kurpark von Bad Elster
Da kommen die Erdmännchen ins Spiel

Der Zoo Leipzig hat sich zu einem großartig angelegten Zoo entwickelt. Meine allererste Erinnerung an diesen Zoo ist unglaublich lange her. Ich war vier Jahre alt und durfte zusammen mit meinen Eltern einen ganz jungen Löwen auf den Schoß nehmen. Damals hat sich niemand etwas daraus gemacht. Mit den dann angefertigten Fotos wurde Geld gemacht. Heutzutage ist das hoffentlich überall ein No Go…

Camouflage...
Camouflage…

Die Erdmännchen buddeln und wuseln in ihrem Auslauf herum, nie scheinen sie still zu stehen. Eines hält immer Wache, nicht dass von den Menschen hier Gefahr drohen würde. Die sind einstimmig der Meinung, dass diese kleinen Racker einfach niedlich sind. Das lässt sich aus den vielen „ah´s“ und „oh´s“ und „guck mal hier und da“, heraus hören. (Hier geht es zum Video.)

Hier im Zoo gibt es große Gehege und überall sind große Plaketten mit den Sponsoren, die die Patenschaft für ein Tier übernommen haben. Das finde ich sehr gut. Nicht immer sehe ich die Tiere die eigentlich im Gehege sein sollten, denn sie haben viele Rückzugsmöglichkeiten.

findet Nemo...
findet Nemo…

Wer also keine Lust auf neugierige Menschen hat, der verschwindet einfach mal. Oder ist so gut getarnt, dass eigentlich wir Zoobesucher beobachtet werden und nicht umgekehrt…

Unterhaltung und Beschäftigung
Unterhaltung und Beschäftigung

Vor allem im Pongoland, der riesigen Menschenaffenanlage mit Gorillas, Bonobos, Orang-Utans und Schimpansen (natürlich alle getrennt voneinander), frage ich mich, wer wohl wen beobachtet…

Mutter mit Kind im Zoo leipzig
Mutter mit Kind im Zoo leipzig

Ich stelle so manche Gemeinsamkeit mit einigen Besuchern und den dort lebenden Primaten fest, nicht immer nur rein äußerlich… Liebevoll kümmert sich die Affenmutter um ihr Kind und der Silberrücken auf der anderen Seite zeigt uns Menschen, was er von uns hält.

Silberrücken im Zoo Leipzig
Silberrücken im Zoo Leipzig

Elstern gibt es hier natürlich auch, aber die fliegen frei herum. Sicher wäre es schöner, wenn es keine Tiere im Zoo gäbe und alle frei leben könnten. Aber leider müssen wir uns wohl daran gewöhnen, dass so manche Art nur im Zoo überleben kann, solange es Menschen gibt, die viele Arten wegen ihrer Hörner oder ihres Felles oder was auch immer lieber tot und als Geldquelle sehen. 🙁

Nashorn
Nashorn

Bin ich aktuell zu Hause oder wieder auf Reisen? Neuigkeiten dazu findest du als „Follower“ auf Facebook oder Instagram. Ich freue mich auch über jeden Kommentar, hier oder auf Facebook!

im Tropenhaus des Zoos in Leipzig
im Tropenhaus des Zoos in Leipzig

Möchtest du noch mehr über meine Reisen erfahren? Das würde mich sehr freuen! Folge mir einfach auf meiner Facebook Seite. Über dein „like“ freue ich mich!

Neueste Kommentare

2 Comments

  1. Kerstin Radecker
    12. September 2016
    Reply

    Wieder voll schön und bildhaft geschrieben! Es gibt mittlerweile in unserer Region mehr schwarze wie braune Eichhörnchen, Warum – keine Ahnung, man muss mittlerweile froh sein, überhaupt noch welche zu sehen.

    • Gabriela
      16. September 2016
      Reply

      Liebe Kerstin, vielen Dank für deine netten Worte! Dann haben wir hier ja richtig Glück. Bei uns habe ich bisher nur rote Eichhörnchen gesehen.

Kommentar verfassen